Lebendiges Mittelalter am Bodensee
 

 

 

 

Mittelaltergarten auf Schloss Arenenberg und Konstanzer Konzil

Schloss Arenenberg und sein Park blicken auf eine mindestens 600-jährige Geschichte zurück.  Zu Beginn des 15. Jahrhunderts erscheint eine "Narrenberg" genannte Liegenschaft als Besitztum Konstanzer Patrizierfamilien.

Erste gezeichnete Darstellungen datieren in die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts. Doch von Park oder Garten kann noch nicht richtig die Rede sein. 
 

       
 

Erst später kann man eine barocke Parkanlage fassen, bevor der Landschaftspark im Geschmack des beginnenden 19. Jahrhunderts unter der Anleitung von Königin Hortense erscheint. Und sein Aussehen seit 2008 wieder erlangen konnte.

Ab 2014 wird sich zum Pleasure Ground vorm Museum und zur Parkanlage auf halber Höhe zwischen Schloss und See ein Mittelaltergarten gesellen. Im Vorhof zum Napoleonmuseum entsteht ein orginaler Patrizier-Lustgarten. Der östliche Teil zeigt einen Nutzgarten nach abendländischer Klostertradition. Im westlichen Teil - auf Ermatinger Seite - befindet sich nun ein kleiner mittelalterlicher Lustgarten mit Rasenflächen, Wasserspielen, Rosen- sowie Blumenbeeten nach dem Vorbild mittelalterlicher Quellen.
 


 

Dies geschieht im Rahmen des 600-jährigen Jubiläum zum Konstanzer Konzil (1414 - 1418). Während vier Jahre werden in Konstanz und im Thurgau zahlreiche Aktivitäten angeboten (Konstanzer Konzil 2014 - 2018) wie die Landesausstellung "Das Konstanzer Konzil - Das Weltereignis des Mittelalters (1414 - 1418), Führungen auf dessen Spuren, eine Publikationsreihe und vieles mehr. Noch nie hatte ein Konzil so lange gedauert, noch nie waren so viele Teilnehmer herbeigeströmt: Könige, Päpste, Patriarchen, Kardinöle, Bischöfe, Äbte, Fürsten, Theologen ... Über 70'000 Gäste behergerte die spätmittelalterliche Stadt und die Umgebung während der fünf Konzilsjahre.

    

Ab Ende Juni 2014 ist der Patriziergarten für die Öffentlichkeit zugänglich.

Nach Einlösen des Eintrittspreises bekommen Sie ein Erläuterungsblatt, einen Schlüssel und einen MP3-Gerät (diese gegen Pfand). Lassen Sie sich auf eine duftende Zeitreise ein!

Eintrittspreise:

Museum und Garten: CHF 15.00

Nur Patriziergarten:   CHF   6.00

Im Garten sind Kinder und Schüler bis zum 16. Geburtstag in Begleitung Erwachsener frei.

Führung durch den Garten (50 Min.): CHF 140.00 (zuzüglich Eintrittspreis)